Fritz Rück: Ein halbes Leben für die Revolution

15.01. 2020, 19:00 Uhr


Fritz Rück (1895 – 1959), im Stuttgarter Osten geboren, stand als junger Spartakist an der Spitze der württembergischen Novemberrevolution. Vom Musikpavillon auf dem Schlossplatz forderte er die Beendigung des Krieges und die Abschaffung der Monarchie. Dem Terror der Nazis entzog er sich durch die Flucht in die Schweiz und nach Schweden. Nach 17 harten Exiljahren kehrte er 1950 nach Stuttgart zurück und erhielt eine Stelle als Redakteur der Gewerkschaftszeitung “Druck und Papier”. 1955 wurde er Bundesvorsitzender des Touristenvereins „Die Naturfreunde“. In seinen beiden so unterschiedlichen Lebenshälften brachte der Querdenker Rück stets frischen Wind in die Arbeiterbewegung. Referentin: Dr. Elisabeth Benz

Veranstaltung im Rahmen der Historischen Reihe im SÖS-Treff für Politik & Kultur (jeweils mittwochs, 19 Uhr, Arndtstr. 29), die von den NaturFreunde-Ortsgruppen Stuttgart-Botnang e.V. & Stuttgart-Heslach e.V. mitveranstaltet wird.

 

Powered by Events Manager