Archiv

Jahreshauptversammlung der NaturFreunde Stuttgart

am 12.03.2022 im Naturfreundehaus Fuchsrain

Bei einem aktuellen Bericht zur Lage der NaturFreunde Stuttgart für das Jahr 2021 erhalten die Mitglieder einen kurzen Abriss über die Tätigkeiten des Vorstandes: Trotz Corona-Lage konnten auch 2021 viele Veranstaltungen stattfinden, alle waren zudem gut besucht. Besondere Highlights waren der Vortrag zu „Simon Schocken”, der Vortrag mit Führung zum Thema Travertin in Cannstatt sowie der Bildervortrag zum Jakobsweg, Teil 1. Zum Jahresthema 2022 „Gesundheit ist ein Menschenrecht“ gibt es verschiedene Veranstaltungen und auch die Matineen, die stattfinden konnten waren gut besucht. Dadurch konnten trotz Pandemie auch neue Mitglieder gewonnen werden.

Die Verwaltung der Naturfreundehäuser erfordert viel Zeit, gerade auch durch die Pandemie. Verschiedene Redebeiträge beschäftigten sich mit der energetischen Modernisierung der NFH, inbes. durch Photovoltaik-Anlagen. Die Kapazitäten des Vorstands sind allerdings begrenzt, deshalb ist weitere personelle Unterstützung für den Vorstand unerlässlich. Ein entsprechender Aufruf hat aber bisher keine positive Resonanz gefunden. Im Oktober fand ein Arbeitstreffen der Vorstandsmitglieder statt, bei dem die Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit besprochen wurden.

Unter dem Themenschwerpunkt „Zukunft gemeinsam gestalten“ hat der Vorstand verschiedene Bereiche skizziert, bei denen punktuelle Mitarbeit möglich und dringend gefragt ist.

Ehrenamtliches Engagement bei den NaturFreunden:

  • Mitglieder/InteressentInnen gewinnen
  • Zusammenarbeit stärken
  • Vorstandsarbeit

Arbeitsschwerpunkte:

  • Außerschulische Lernorte (Naturkinder, Umweltdetektive)
  • Häuser
  • Natursport (Klettern, Wandern, Radfahren, Ski)
  • Programm (Umwelt, Frieden, Soziales, Kultur)

Zusammenarbeit stärken:

  • Gemeinsames Programm stadtteilübergreifend
  • Gemeinsame Feste
  • Steinbergle

Die verhältnismäßig kurze Diskussion zu den wichtigen Zukunftsthemen bringt leider keine greifbaren Ergebnisse!


Skibörse der NaturFreunde Skischule Stuttgart 2021

Seit über 50 Jahren veranstaltet die NaturFreunde Skischule Stuttgart traditionsgemäß am 1. November ihre Skibörse. Die Stuttgarter Skischule war damals die erste, die solch eine „Tauschbörse“ durchgeführt hat!

Dieses Jahr gab es im Ausschuss im Vorfeld sehr viele Diskussionen, ob wir die Skibörse veranstalten. Viele kritischen Stimmen mussten überzeugt werden. Irgendwann wurde dann der Entschluss gefasst: wir führen diese Skibörse durch, nachdem sie im vergangenen Jahr abgesagt wurde. Nun gab es viele offene Fragen: wie können wir angesichts der Coronakrise all dies bewältigen. Wir hatten uns ein sehr strenges Sicherheitskonzept auferlegt, um allen Anforderungen gerecht zu werden.

Das Team um Max Fröhlich hatte viel zu tun, um diese „etwas andere Skibörse“ auf die Beine zu stellen. Es wurden 2 Zelte aufgebaut. Die Annahme wurde ausgelagert, die einzelnen Stationen entzerrt.

Am Tag „X“ war der Besucherandrang so groß, dass wir früher als geplant öffneten. Den Besuchern standen unsere Übungsleiter*innen mit ihrem Fachwissen zur Seite. Hier konnten sich die Besucher, allen voran Familien mit Kindern, mit Skibekleidung, Ski und Helmen ausrüsten. Die Idee war ja damals, wie heute, preisgünstige Artikel für Kinder anzubieten.

Zwischendurch stärkten sich die Besucher an dem „Verpflegungsstand“ mit Waffeln und hausgemachtem Apfelmus. Dazu gab es Kinderpunsch für die Kleinen und Glühwein für die Erwachsenen. Die selbstgebackenen Kuchen waren bald ausverkauft.

Unser Konzept ist voll aufgegangen. Wir waren sehr zufrieden mit dem Verlauf der Skibörse. Im Nachhinein waren auch die kritischen Stimmen überzeugt, dass unsere Entscheidung richtig war.

Jetzt brauchen wir nur noch den Schnee. Wir hoffen, in diesem Jahr alle unsere Veranstaltungen aus unserem vielseitigen Programm durchführen zu können. Einige Freizeiten und unsere beliebten Alb-Skikurse sind schon ausgebucht bzw. finden regen Zuspruch. Wenn es euch interessiert, was die Skischule alles anbietet findet ihr das komplette Programm unter: www.naturfreunde-schneesport.com

Anita Krauter/ 23.11.2021


Ferienwoche vom 30.8.-3.9.2021 in Degerloch

Ferienkinder trotzen dem Regen

In der vorletzten Ferienwoche trafen sich 20 Kinder im Naturfreundehaus Am Roßhau in Degerloch. Sie hatten alle das gleiche vor – eine Woche Spaß und Spiel im Freien und am Waldrand. So kam es, dass auch das regnerische Wetter der ersten Tage sie nicht davon abhielt.
In einem Sitzkreis legten sie morgens fest, wie der Tag verbracht wird. Die Kinder hatten sich zuerst zum Bauen mit Lehm entschieden. Und so entstanden durch Kinderhände prächtige Häuser, Burgen, Türme und auch Pizzaöfen.
In den folgenden Tagen bemalten sie Flusssteine, schnitzten Holzmesser und bastelten Traumfänger oder Ketten. Manche Töchter präsentierten abends voller Stolz ihren Eltern ihre kunstvollen, mit Perlen und Bändern geflochtenen Zöpfe. Wieder andere übten sich im Floßbau, Tauziehen, oder Stockfechten. Dazwischen gab es zur Abwechselung Gruppenspiele, wie z.B. „cash the flag“, „Schatzsuche“, „Weiße Wand“, das Haus des Waldes wurde besucht oder man saß zusammen und sang Lieder. Und wenn es mal zu wild wurde, dann konnte der eine oder die andere schnell überzeugt werden, dass man gemeinsam mehr Spaß hat.
Viele dieser Kinder nehmen regelmäßig an der Freizeit der NaturFreunde teil. Nicht alle konnten mitmachen, da die Nachfrage sehr groß ist.
Die Beurteilung der Woche durch die Kinder viel ebenso eindeutig wie knapp aus: „Es war toll und wir kommen wieder! “


Jahreshauptversammlung 2021

Am 24. Juli 2021 gelang es uns im dritten Anlauf unsere Jahreshauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 durchzuführen.

Nach den Berichten von Ulrike Möhrle zu den Themen Jugend, Allgemeines und Vereinsinternes berichtete Roland Moosbrugger zu den Themen Kasse 2019, Häuser und Mitglieder. Da wir seit Anfang des Jahres mit einem Steuerberater zusammenarbeiten, wurde der Kassenbericht aus 2019 erst kurz vor der Hauptversammlung fertig und konnte bislang von der Kontrolle noch nicht eingesehen werden. Auch der Bericht aus 2020 ist deshalb leider noch nicht fertiggestellt. Sobald alle Formalitäten erledigt und die Berichte fertig sind und vorliegen, ist die Entlastung des Vorstandes und des Kassiers erst möglich.

Der Antrag zum Jahresthema 2022 Gesundheit – Menschenrecht wurde verabschiedet. Ebenso die Anträge Einwohnerversammlung, Eckpunktepapier Wärmeversorgung und die Resolution Klimaentscheid
(Vollständige Texte der Anträge, auf die o.g. Titel klicken)

Die eigentlich bereits 2020 fälligen Wahlen zum Vorstand wurden nachgeholt.

Erneut zum Vorstand wurden gewählt:

Ulrike Möhrle, Klaus-Jürgen Ledebur und Martin Ruffner

Kassier: Roland Moosbrugger

BeisitzerInnen: Annette Groth, Doris Kimmich, Elke Freund-Vlassaras, Friederike Votteler, Yves Mutschelknaus

Schriftführerin: Friederike Votteler

Kontrolle: Bärbel Kemmler, Erhard Müller, Wolfgang Kämmerer

Gegen Ende bedankte sich der Vorstand bei Peter Hanle, Judith Vowinkel, Ursel Krause-Scheufler und Mathias Sendelbach für ihre langjährige Mitarbeit im Vorstand der NaturFreunde Stuttgart.