Aus voller Kehle: Für Demokratie, Menschenrechte und Europa!

Aus voller Kehle: Für Demokratie, Menschenrechte und Europa!

Sonntag, 02.06.2024, 12:00 Uhr Marienplatz Stuttgart – Gemeinsam singen mit Patrick Bopp

Das Bündnis „Stuttgart Hand in Hand“ ruft für den 2. Juni zum gemeinsamen Singen für Demokratie, Menschenrechte und Europa auf. Ziel der Aktion auf dem Stuttgarter Marienplatz ist es, zur Europawahl zu mobilisieren und ein Zeichen gegen rechten Hass und Hetze zu setzen.
Am 9. Juni findet die zehnte Europawahl statt. Eine Schicksalswahl. Gewinnen die rechtspopulistischen, nationalistischen Parteien weiter an Gewicht, droht die Europäische Union zu zerbrechen. Dabei brauchen wir gerade jetzt ein starkes Europa – das zeigt uns nicht allein der Krieg in der Ukraine.
Wir dürfen Europa nicht seinen Feinden überlassen: Wer nicht will, dass Abgeordnete ins Europaparlament gewählt werden, deren Ziel es ist, die EU zu schwächen oder per Exits zu zerstören, muss zur Wahl gehen und die Kandidat*innen wählen, die Europa konstruktiv gestalten wollen.
Vielfalt ist Voraussetzung und Ergebnis einer lebendigen Demokratie: Darum singen wir gemeinsam auf dem Marienplatz unter der Leitung von Patrick Bopp und der Sängerin Marie Louise. Die Liedauswahl reicht von „Freude schöner Götterfunken“ bis „Imagine“. Mehr noch als die Liedtexte ist das Singen selbst eine Botschaft: Vielfalt klingt gut! Wir lassen uns nicht aufspalten nach Herkunft, Haut- oder Augenfarbe. Wir lassen nicht zu, dass einige von uns aus dieser Gemeinschaft herausgezerrt und diskriminiert werden sollen.
Patrick Bopp dazu: „Ergänzend zu Demos, bei denen einzelne reden und die anderen passiv zuhören, bedarf es einer weiteren Veranstaltungsform. Beim gemeinsamen Singen wollen wir uns für etwas verbinden und uns so gegen rechte Hetze positionieren: ein Miteinander in aller Vielfalt und trotz aller Unterschiede, die wir in unserem Menschsein zweifelsohne (und gottseidank) haben.“
Unser Ziel: Am 2. Juni mit Hunderten von Stimmen Menschen zu motivieren, am 9. Juni zur Wahl zu gehen und ihre starke Stimme einer nicht-rechtsgerichteten Partei zu geben.

gemeinsam-hand-in-hand.org/mitmachen

Flyer mit weiteren Informationen ⇒ hier klicken und hier