Vereinsabend - Identitäre Bewegung: Extreme Scheinriesen

Vereinsabend – Identitäre Bewegung: Extreme Scheinriesen

Die Identitäre Bewegung tritt seit wenigen Jahren im Internet und mit Aktionen im öffentlichen Raum als neue „rechte Jugendbewegung“ in Erscheinung. Obwohl hinter der „Bewegung“ eine kleine, überschaubare Gruppe an aktiven Personen steht, generieren sie durch die Inszenierung vermeintlich spontaner Aktionen, wie z.B. der Besetzung des Brandenburger Tors, große Aufmerksamkeit. Dazu trägt auch die sensationsorientierte Medienlogik bei – und reproduziert so das Bild, das die „Bewegung“ von sich in die Welt transportieren will.

Um die Gefahr, die von der Identitären Bewegung ausgeht, richtig einordnen zu können, wird in dem Vortrag hinter die grellen Aktionen geblickt und ein Einblick in Entstehung, Verbreitung und Aktivitäten dieses Phänomens der extremen Rechten gegeben. Auch ihr Verhältnis zur Neuen Rechten wird beleuchtet und ihre Konzepte hinsichtlich des innewohnenden kulturellen Rassismus dekonstruiert. Dabei stellt sich die Frage nach ihren Vorstellungen eines gesellschaftlichen Miteinanders. Was sind die Ziele und wie werden diese begründet? Welche Themen wollen sie besetzen und welche Zielgruppen erreichen? Welche Strategien setzen sie dafür ein?

Referent/in: Team meX – Landeszentrale für politische Bildung, Baden-Württemberg

Veranstalter: NaturFreunde Stuttgart

Donnerstag, 13.09.2018 – Beginn: 19.30 Uhr

Ort: NaturFreundehaus Steinbergle, Stresemannstr. 6

 

Flyer NF-Stuttgart 2 Karten